Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins Halle-Süd. Hier finden Sie Information über die SPD im halleschen Süden. Neben eigenen Beiträgen finden Sie darüber hinaus auch vernetze Beiträge der übrigen halleschen Gliederungen der SPD.

 

17.02.2017 in Lokal von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

SPD-Fraktion: Wertvolle Zeit beim Deichbau verschenkt

 

Die SPD-Fraktion begrüßt es, dass sich nun ein konkreter Zeitplan zum Neubau des Gimritzer Damms abzeichnet.

Johannes Krause, Vorsitzender der SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale): „Unser Ziel war immer ein wirksamer und schneller Hochwasserschutz für die gesamte Stadt. Unsere Fraktion hat sich frühzeitig mit allen Beteiligten nach dem Hochwasser 2013 an einen Tisch gesetzt, um einen Kompromiss zu finden. Die nun vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt favorisierte Variante hat sich dabei schnell als die beste herausgestellt.“

„Hätte der Oberbürgermeister nicht versucht auf eigene Faust loszubauen, hätte das später gerichtlich angeordnete Planfeststellungsverfahren samt Umweltverträglichkeitsprüfung viel früher beginnen können. Dr. Wiegand trägt somit die Hauptverantwortung für die entstandenen Verzögerungen und die unnötigen zusätzlichen Konten beim Deichbau. Durch sein eigenmächtiges und nicht abgestimmtes Handeln mit den zuständigen Einrichtungen des Landes hat er jedoch wertvolle Zeit verschenkt“, äußerte sich Johannes Krause abschließend.

(via SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale))

 

17.11.2016 in Veranstaltungen von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

Veranstaltungshinweis: Ethische und ökologische Kriterien für Geldanlagen

 

Nicht nur Unternehmen und private Sparer legen Geld an. Auch Verbände, Kirchen und die öffentliche Hand sichern mit Investments Aufgaben der Zukunft ab. Das Land Sachsen-Anhalt hält Geldanlagen in Höhe von knapp zwei Milliarden Euro, vor allem im Pensionsfonds des Landes, im Fonds für die Sanierung von Altlasten im Umweltbereich und bei den Landesstiftungen.

Mehr als andere Anleger ist die öffentliche Hand zu Recht gefordert, ihre Geldanlagen an ethischen und ökologischen Kriterien auszurichten. Darüber, wie der Weg zur Erarbeitung solcher Kriterien aussehen kann, was "ethisch" und "ökologisch" bedeuten kann und nicht zuletzt wie solche Kriterien in die Praxis umzusetzen sind, wollen wir mit Experten aus der Wirtschaft und dem kirchlichen Bereich diskutieren.

Daher laden wir herzlich zu einer Diskussionsrunde am

22. November 2016 um 18:30 Uhr in den SPD-Bürgerladen, Bernburger Straße 29, 06108 Halle

ein. Als Diskutanten werden Holger Lemme (Studienleiter für Arbeit und Wirtschaft der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland) und Herrn Christian Böhme (Steuerberater, Freier Mitarbeiter Ernst & Young GmbH, Leipzig) sowie Dr. Andreas Schmidt, MdL (Sprecher für Finanzpolitik der SPD Landtagsfraktion) teilnehmen.

Über Ihr zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Dr. Andreas Schmidt, MdL

Sprecher für Finanzpolitik

 

05.07.2016 in Lokal von SPD-Stadtverband Halle (Saale)

SPD Halle verurteilt Farbanschlag auf BBZ lebensart

 

In der Nacht zum Dienstag wurde ein Farbanschlag auf das Begegnungs- und Beratungszentrum lebensart e. V. verübt. Hierzu erklärte Christian Weinert, Vorsitzender der SPD Halle (Saale):

„Wir verurteilen diese Tat auf Schärfste. Das BBZ lebensart leistet wichtige Arbeit als Begegnungs- und Beratungszentrum. Wir stehen für ein tolerantes und weltoffenes Halle ein, in dem jeder seinen Platz finden soll und in dem für Homophobie kein Platz ist.“

 

@facebook

Links

Besucher:92018
Heute:6
Online:1