Peer Steinbrück am 16. September zu Gast in Halle (Saale)

Veröffentlicht am 08.09.2011 in Veranstaltungen

Buchvorstellung im Volkspark und Podiumsdiskussion im Audimax Was 2008 mit der Finanzkrise und dem Zusammenbruch einiger Kreditinstitute begann, hat sich Schritt für Schritt zu einer handfesten Krise unserer politischen Systeme ausgeweitet. Die Folgen der Überschuldung mehrerer Euro-Staaten, der knapp abgewendeten Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten sowie der scheinbaren Unfähigkeit der EU der Krise Herr zu werden, sind bisher nicht absehbar. In seinem Buch "Unterm Strich" hat Peer Steinbrück (Bild; (c) Wahlkreisbüro Peer Steinbrück) seine Sichtweise über Ursachen, Folgen und mögliche Maßnahmen zur Bekämpfung der vielfältigen Krisenerscheinungen dargelegt.

Buchvorstellung: Mit Unterstützung der halleschen Hochschulgruppe der Friedrich-Ebert-Stiftung ist es nun gelungen Peer Steinbrück für eine Buchvorstellung zu gewinnen. Diese wird am 16.9. von 18:30 bis-20:00 Uhr im Weineck-Saal des halleschen Volksparks stattfinden. Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben das Buch zu erwerben und signieren zu lassen. Politischer Anstoß: Bereits im Vorfeld zu dieser Veranstaltung ist Peer Steinbrück, der unter anderem in den Krisenjahren 2008-2009 Bundesfinanzminister war, zusammen mit dem ehemaligen „Wirtschaftsweisen“ und Präsidenten des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle Prof. Dr. Rüdiger Pohl zu Gast bei einer Podiumsdiskussion der Jusos Halle (Saale). Unter dem Thema „Schuldenkrise. Politikkrise. Eurokrise. Unser politisches System im 21. Jahrhundert“ findet dieser „Politische Anstoß“ von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Hörsaal XXII des Audimax-Gebäudes der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Beide Veranstaltungen sind öffentlich. Über zahlreiches Erscheinen würden sich die Veranstalter freuen.

 
 

Homepage SPD-Stadtverband Halle (Saale)

@facebook

Links

Besucher:92019
Heute:18
Online:1